Kostenerstattung

Kostenerstattung

Gesetzliche Krankenkassen:
Viele gesetzlichen Krankenkassen übernehmen einen Teil der osteopathischen Behandlung. In der Regel wird dafür eine Empfehlung des Arztes benötigt, z.B. ein Privatrezept. Falls Sie eine Kostenerstattung wünschen, informieren Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse.
Hier finden Sie eine Liste von gesetzliche Krankenkassen, die Osteopathie bezahlen:

http://www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html

Private Krankenkassen und Zusatzversicherte:
Bei Privatpatienten tragen die meisten privaten Krankenkassen die Behandlungskosten bei einem Arzt oder Heilpraktiker ganz oder zumindest teilweise (um sicher zu gehen, ob Ihre Kasse die Kosten übernimmt, empfehlen wir vorher nachzufragen).
Als Privatversicherter Patient (private Vollversicherung, private Zusatzversicherung, Beihilfe und Postbeamtenkasse) erfolgt die Abrechnung nach der Gebührenordnung der Heilpraktiker (GebüH).

Abrechnung:

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen die Behandlung direkt abrechnen. Sie bekommen dafür eine Rechnung um mit Ihrer Krankenkasse abzurechnen.
Zahlungsmöglichkeiten: EC-Karte, Kreditkarte oder Barzahlung